Literatūros teologija: identiteto paieškos
Straipsniai
Gediminas Mikelaitis
Publikuota 2015-01-01
https://doi.org/10.15388/Litera.2006.5.8040
PDF

Kaip cituoti

MikelaitisG. (2015) „Literatūros teologija: identiteto paieškos“, Literatūra, 48(5), p. 118-127. doi: 10.15388/Litera.2006.5.8040.

Santrauka

Die sich gerade herausbildende Literaturtheologie basiert vor allem auf einer jahrhundertealten Tradition. Aus der Philosophie und der Literaturwissenschaft der Neuzeit übernimmt sie eine kritische Reflexion der Religionsphänomene und der gesellschaftlichen Ansichten. Dank ihrer methodologischen Flexibilität und der Fähigkeit, religiöse Erfahrungen oder die transzendente Dimension des Lebens vielseitiger und mit mehr Einsicht zu bewerten, löst die Literturtheologie im Grunde genommen den in der ersten Hälfte und in der Mitte des XX. Jahrhunderts gängigen Fachbegriff christliche Literatur ab. Als eine Methode der Literaturforschung eröffnet die Literaturtheologie neue Möglichkeiten zur Erschließung neuer semantischer und struktureller Schichten im Gefüge der litauischen Literatur.
PDF

Susipažinkite su autorių teisėmis žurnalo politikoje skiltyje Autorių teisės.